+++ WICHTIG: Einstellung des Verkaufs an Privatpersonen ausserhalb Deutschlands HIER WEITERLESEN +++

Vegane rote Pozole - Cacahuazintle-Maissuppe -

Auf der Liste der repräsentativsten Suppen der mexikanischen Küche darf die traditionelle "Pozole" nicht fehlen. Pozole ist eine Suppe prähispanischen Ursprungs, die heute in ihrer traditionellsten Form mit Schweinefleisch und Cacahuazintle-Mais zubereitet wird. Da sich immer mehr Menschen für eine vegane oder vegetarische Ernährung entscheiden und die mexikanische Küche sich perfekt dafür eignet, haben wir dieses Rezept für die Zubereitung von "Veganer Pozole" entwickelt. Der charakteristische Geschmack der verschiedenen Chilis und die ursprünglichen pflanzlichen Zutaten, wie der Mais Cacahuazintle, machen diese Kreation zu einer echten Alternative, um dieses Gericht auch ohne Zusatz von Fleisch zu genießen.

Zutaten:

300 Gramm Austernpilze
3 Liter selbstgemachte Gemüsebrühe oder 1 Esslöffel Gemüsebrühekonzentrat und 3 Liter Wasser
1 Dose Cacahuazintle-Mais (830 g)
2 Guajillo-Chilis
2 Pasilla-Chilis
2 Ancho-Chilis
3 Knoblauchzehen
1/2 mittelgroße Zwiebel
1/2 Teelöffel Oregano
Salz, nach Geschmack
Öl zum Braten (nach Bedarf)
Beilagen:
1 mittelgroßer Eisbergsalat
6 große Radieschen
1/2 mittelgroße Zwiebel
Getrockneter Oregano
Limetten
Mais-Tostadas

Zubereitung:

1. Den Mais abtropfen lassen, abspülen und in einen großen Topf geben. Die 3 Liter Gemüsebrühe hinzufügen und sobald es brodelt, die Temperatur auf niedrige Stufe reduzieren und zugedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen.
2. Die Pilze bei Bedarf mit einem Pinsel reinigen und eventuelle Verunreinigungen mit einem feuchten Tuch entfernen. Die geputzten Champignons in Streifen zerzupfen.
3. Die Pilze in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten. Dabei sollte man darauf achten, dass die Pilze nach und nach angebraten werden, damit sie schön braun werden. Die Knoblauchzehen können in diesem Schritt auch angebraten werden. Beiseite stellen.
4. Die Chilischoten putzen, Kerne und Stiele entfernen.
5. Die Chilischoten in etwas Brühe einweichen (ca. 15 Minuten).
6. Nun sie zusammen mit dem gebratenen Knoblauch, der Zwiebel, dem Oregano und etwas Brühe, in der die Chilis eingeweicht wurden, pürieren.
7. Etwas Öl in einem kleinen Topf erhitzen, die Chilisauce abseihen, mit Salz würzen, anbraten und köcheln lassen, bis sie eingedickt ist und die Farbe verändert hat (ca. 10 Minuten).
8. Die entstandene Soße in die kochende Brühe einrühren. Darauf achten, dass man nicht alles auf einmal hinzufügt, sondern nach und nach, um die Brühe nach Belieben würzen zu können.
9. Die Brühe weiter köcheln lassen, bis der Mais weich wird und die Körner aufplatzen. Dieser Vorgang kann weitere 30 bis 40 Minuten in Anspruch nehmen. Falls erforderlich, etwas kochendes Wasser hinzufügen.
10. Die Pilze dazugeben und nochmals etwa 10 Minuten kochen.
11. In der Zwischenzeit den Salat fein zerkleinern, die Zwiebel und die Radieschen fein hacken, die Zitronen vierteln und zum Servieren beiseite stellen.
12. Das Pozole mit Salz abschmecken und mit frisch gemahlenem Piquín-Chili, Salat, weißen Zwiebeln, Radieschen, mexikanischem Oregano und geviertelten Zitronen servieren. Tostadas (knusprig gebackenen oder frittierten Maistortillas) dazu reichen und genießen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel

7,90 € *
2.1 kg (3,76 € / 1 kg)

2,90 € *
0.65 kg (4,46 € / 1 kg)

4,60 € *
1 kg

2,40 € *
0.1 kg (24,00 € / 1 kg)

3,30 € *
0.1 kg (33,00 € / 1 kg)

3,10 € *
0.11 kg (28,18 € / 1 kg)

3,89 € *
0.1 kg (38,90 € / 1 kg)